Expertenstandard Beziehungsgestaltung:

Nicht das WAS, sondern das WIE ist entscheidend!

Expertenstandard Beziehungsgestaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz

 

Hören Sie nicht auf die Skeptiker! Nutzen Sie die Einführung des neuen Expertenstandard zur Beziehungsgestaltung, um die Prioritäten in der Pflege von Menschen mit Demenz neu zu justieren.

Sich als pflegebedürftiger Mensch mit Demenz angenommen, verstanden und mit anderen Personen verbunden zu fühlen, ist das Ziel des neuen Expertenstandards „Beziehungsgestaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz“. Dies  ist der erste Standard, der keine konkreten Vorgaben macht, WAS getan werden muss, sondern der den Fokus darauf legt, WIE etwas getan werden soll. 

Priorisierung auf Beziehungsgestaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz

Seit 20 Jahren beschäftige ich mich mit dem person-zentrierten Ansatz, insbesondere mit der Implementierung einer person-zentrierten Pflegekultur in die stationären Einrichtungen der Altenhilfe. Das von mir entwickelte Demenz Balance-Modell ermöglicht die authentische Beziehungsgestaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz. Für mich ist der neue Expertenstandard, dem der person-zentrierte  Ansatz zugrunde liegt, eine richtige und wichtige Priorisierung auf die Beziehungsgestaltung in der Pflege und Betreuung von demenzerkrankten Menschen.

Erlebt ein Mensch mit Demenz, dass er in Entscheidungen einbezogen wird, dass sein „Nein“ akzeptiert wird und er auf Menschen trifft, die seine Angst aushalten und verstehen und ihm Orientierung und Halt geben, wird das unmittelbare positive Auswirkungen auf dessen Wohlbefinden und Lebensqualität haben.

Nutzen auch für die Pflegenden

Die schrittweise Implementierung  des Expertenstandards Beziehungsgestaltung bei Menschen mit Demenz führt zu einer veränderten Haltung und einer Korrektur der bisherigen Prioritäten in der Pflege und Betreuung.

Davon profitieren nicht nur die Menschen mit einer Demenz, sondern auch die Pflegenden.

Gerne unterstütze ich Sie mit Beratung und Fortbildung  bei der Umsetzung des Expertenstandards Beziehungsgestaltung in Ihrer Einrichtung:

Fortbildung: Beziehungsgestaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz

 

1. Ist-Analyse

Gespräche mit den Leitungskräften zum Stand der person-zentrierten Pflegekultur in der Institution mit anschließender  Auftragsklärung

 

2. Tages- oder Halbtagesfortbildungen zu den Themen:

Bei der Planung Ihrer individuellen Fortbildung zum Expertenstandard „Beziehungsgestaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz“ bin ich Ihnen gerne behilflich.

Rufen Sie mich gerne an oder schreiben mir eine mail und vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch: 

Barbara KLee-Reiter
0221-986 31 29 | Telefon
mail@perspektive-demenz.de