Wann wird man je verstehn?

6. Februar 2018

Bildschirmfoto 2017-09-27 um 12.55.53

„… Mir geht jeglicher Kontakt nach außen in dieser simulierten Situation verloren. Ganz auf mich zurückgeworfen, tut sich vor mir ein großer schwarzer Abgrund auf … Ich brauche ein Gegenüber, das mich wahrnimmt mit meiner ganzen Geschichte. Das nicht einen Biografiebogen ausfüllt, um zu verstehen, welche Lieder ich singen will, sondern um zu hören, wie es für mich war, Musik zu machen. …“

Artikel von Mag. Petra Rösler im Fachmagazin Pflege Professionell Ausgabe 12/2017