Vier Fragen an
Christian Müller-Hergl
zum Expertenstandard Beziehungsgestaltung

15. Juli 2019

Expertenstandard-Beziehungsgestaltung_Interview_Christian-Mueller-Hergl

Der Expertenstandard „Beziehungsgestaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz“ wurde vor einiger Zeit veröffentlicht. Die Reaktionen auf den Expertenstandard reichen von totaler Begeisterung bis totaler Ablehnung. Ich gehöre zu der ersten Gruppe. Für mich ist der Expertenstandard eine gute Gelegenheit, die Prioritäten in der Pflege von Menschen mit einer Demenzerkrankung neu zu diskutieren.

In regelmäßigen Abständen werde ich Videobeiträge zum besseren Verständnis des Expertenstandard „Beziehungsgestaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz“ veröffentlichen.  

Als erstes Video habe ich ein Interview mit Christian Müller Hergl geführt. Er war wesentlich an der Entstehung und an der inhaltlichen Ausrichtung des Expertenstandards beteiligt.

Ich habe ihn gefragt:

  • Wie ist die Geschichte des Expertenstandards „Beziehungsgestaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz“? 
  • Was bedeutet „Beziehungsgestaltung“ in der Pflege von Menschen mit Demenz?
  • Was bringt der Expertenstandards „Beziehungsgestaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz“?
  • Im Expertenstandard „Beziehungsgestaltung“ ist von der Verstehenshypothese die Rede. Was genau ist damit gemeint?

Ich freue mich über Ihre Kommentare und Reaktionen!

 

 

 

#Expertenstandard #Beziehungsgestaltung in der #Pflege von Menschen mit #Demenz #Alzheimer